Ein Besuch bei der Tierärztin

Große Aufregung – (Mein Kuschel)tier ist krank!

Ein Besuch bei der Tierärztin (c) Kindergarten
Ein Besuch bei der Tierärztin
Di 10. Mär 2020
Monika Köhler

Am Dienstag, den 10.03.2020 fuhren wir mit dem Bahnbus nach Forchheim. An diesem Tag stand ein Besuch bei der Tierärztin Frau Dr. Eichtmayer auf dem Programm. 

Bereits an der Praxistür begrüßte uns Frau Dr. Eichtmayer und stellte uns Ihre Helferinnen vor. Nachdem sich alle ausgezogen hatten wurden sie tierisch von Polly, einem kleinen Hund begrüßt. Dieser genoss es dann sichtlich, zur Freude der Kinder, von allen gestreichelt und gekrault zu werden. Vorbei an Anmeldung, Wartezimmer und Tierwaage ging es ins Sprechzimmer Nr. 2. Hier wurde der Behandlungstisch erst einmal auf Kinderhöhe heruntergefahren. Gemeinsam mit Selin überlegten die Kinder, welche Tiere in einer Kleintierpraxis behandelt werden und welche Untersuchungen und Behandlungen der Tierarzt vornimmt. Untersuchungen des ganzen Körpers, der Augen, Ohren, Zähne, Fieber messen, Zecken entfernen, Blut abnehmen, Flöhe bekämpfen, Krallen schneiden, Fieber messen, Verbände anlegen, Impfen, Spritzen geben, operieren,... Selbstverständlich wurden die entsprechenden Geräte dann auch ausgiebig betrachtet. Mit dem Stethoskop durften die Kinder ihren eigenen Herzschlag hören. Am Modell wurde ein gesundes und ein entzündetes Hundeohr angeschaut. Ein überdimensionaler Zahn mit seinen Nerven,... wurde, von den Kindern, gründlich unter die Lupe genommen und auseinandergelegt. Nach so vielen Informationen waren die mitgebrachten Kuscheltiere der Kinder dran. Auch sie wurden gründlich untersucht und falls nötig behandelt. Bruno der Bär bekam Blut abgenommen. Das Einhorn musste am Horn behandelt werden und bekam, wie viele andere Tiere einen Verband. Der kleine Hund musste beim Fiebermessen ganz still halten und die Hasen und Katzen wurden auf Ohrenmilben untersucht. Ein Glück, dass so allen Kuscheltieren geholfen werden konnte.
Dann aber mussten die Kuscheltiere, und wir, einer echten Katze Platz machen, die zur Behandlung schon in Narkose lag und einem Hund der im Labor untersucht wurde. Die Sprechstunde hatte begonnen. Als wir zurück ins Wartezimmer kamen, war hier ebenfalls schon ein kleines Hündchen das ganz aufgeregt und am ganzen Körper zitternd auf seine Behandlung wartete. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Frau Dr. Eichtmayer und ihrem Team für die spannende, erlebnisreiche und informative Führung durch die Praxis.
Bei strömenden Regen, der aber niemanden störte, ging es dann zurück zum Bahnhof/Bahnbus und wir fuhren nach Hause. Seitdem spielen wir, bei uns im Kindergarten, ganz viel Tierarzt/Tierärztin. Hierfür haben wir uns extra eine kleine Praxis eingerichtet. Sollte jemand ein Kuscheltier haben, das behandelt werden muss, kann er gerne zu uns in die Praxis „Dr. Laurentius“ kommen.